Unser Blog

Letzter Stammtisch am 13.12.2023

Lustig war es und gesellig. Die Themenpalette bunt gemischt und man war angeregt mit einander im Gespräch.

So schilderten mir 3 Teilnehmer aus der heutigen kleinen Gruppe den Abend. Und wenn man sich die Fotos anschaut, kann man schon neidisch werden, nicht dabei gewesen zu sein!

Es waren dabei: Claudia und Pit, Siegi, Rüdiger (SE), Heike und Heiko, Michi, Andreas (HH), Peter und Thomas.

@Claudia, ganz ohne KI! 😉

Dank für Fotos und Input an Claudia, Michi und Peter!

Vorweihnachtliches Grünkohl essen

Nach langer Zeit (Corona geschuldet) trafen sich die Alster-Roller wieder zu einer vorweihnachtlichen Veranstaltung.

Wir hatten einen schönen Raum im “Alten Heidkrug” in Kayhude bekommen. Die Stimmung war große Klasse. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde war das Eis gebrochen.

Danke an alle die dabei waren!

Liebe Alster-Roller und Friends, kommt gut durch die weihnachtliche Zeit und habt einen guten Rutsch ins neue Jahr. Mögen Eure Wünsche und Ziele in Erfüllung gehen!

Stammtisch am 22.11.2023

Auch der vorletzte Stammtisch dieses Jahr war mit 10 Personen gut besucht. Es wurde wieder lebhaft miteinander kommuniziert und unsere Service-Kraft war heute auch nicht so eingespannt…

Mehrere Themen standen zur Debatte. Eines habe ich aber ganz vergessen zu erwähnen. Frieder und seine Jungs haben uns eingeladen, sie nächstes Jahr zu besuchen bzw. eine gemeinsame Tour zu fahren. Die Tour würde uns in die Region der Prignitz führen. Ggf könnten wir da eine 2 Tagestour draus machen, was meint Ihr?

Weil wir schon bei Frieder sind. Hans-Werner (HHCN) und Kasi sind ihm keine Unbekannten. Und… Frieder wird komplett bei der Müritz-Tour dabei sein!

  • Sicherheitstraining: Stani hat eine Adresse raus gesucht. Ich guck mir das die Tage an!
  • Wir haben 2 sehr passive Mitglieder (B. + A.) und drei sehr passive Besucher (A., S. + T.). Finden wir nicht ok! Werden wir ändern müssen. Am liebsten alle 5 in aktive Mitglieder verwandeln…
  • Dann haben wir noch unseren Blick auf den 26.11., 18.30 Uhr im “Alter Heidkrug”. Da mache ich heute noch einen Reminder bei WA

Toll das Ihr da wart! Heike, Claudia, Uwe, Stani, Heiko, Michi, Michael, Peter, Andreas, Pit

Fehlen nur noch Claudia und Pit auf dem Foto…

Stammtisch vom 08.11.2023

Ich möchte einmal Udo vom gestrigen Stammtisch zitieren: “Wenn man bedenkt, wie unsere Stammtische noch Anfang des Jahres waren…!”

14 Alster-Roller & Friends waren wieder vor Ort. Aus Bad Segeberg, Geesthacht und Hamburg-Harburg kamen die Teilnehmer mit den längsten Anfahrten. Aber auch Hamburg-Hamm oder Hamburg-Altona liegen nicht gleich um die Ecke. Chapeau!

Themen waren mitunter:

  • “Wer zu erst kommt, mahlt zu erst.” Weil der Stammtisch einfach Spass macht, sind die Leute mega pünktlich 😀
  • Unsere Reise an die Müritz vom 22.05. – 26.05.2024
  • 18/19.05.2024 feiert der HHCN sein 30. Jähriges Jubiläum
  • Im Juni fährt Detlef und Stani für 10 Tage in den Schwarzwald. Wer da noch Interesse hat, funkt bitte einen von den beiden an.
  • Die Alster-Roller sind aufgeschlossen und tolerant, trotzdem erwarten wir Loyalität von unseren Gästen. Daher haben wir Rolf gebeten, nicht mehr auf unseren Stammtischen und Ausfahrten zu erscheinen!

Es waren dabei: Claudia, Siegi, Peter, Uwe, Udo, Michael (Nor), Klaus, Rüdiger (SE), Jürgen, Stani, Detlef, Andreas (HH), Michi, Pit

Stammtisch am 25.10.2023

Eigentlich wollten 17 Alster-Roller und Friends kommen, ich hatte extra unseren Stammtisch im Schweinske vergrößern lassen.

Es kamen dann immerhin noch 12 Leute zusammen, die sich etwas an der großen Tafel verloren. Aber, und das fand ich echt super, dass wir trotzdem alle miteinander kommunizierten. Es geht eben auch quer über den Tisch. 🙂

Kasi, Jürgen und Rüdiger kamen sogar mit dem Motorroller. Chapeau, denn so wirklich warm war es nicht am Abend…

Hauptthema auf dem Stammtisch war unsere Mehrtagestour nächstes Jahr. Unser Ziel wird der Nationalpark Müritz werden. Wer Tipps für vor Ort hat, gerne an mich!

Wir haben uns darauf geeinigt, dass pro Tag bis zu EUR 100 ok sind. Halbpension inklusive.

Die Tour soll von Mittwochs bis Sonntags gehen. So können sich noch Interessierte ohne Urlaub zum Wochenende mit einklinken. Ich werde mich nun um Unterkunft und Termine kümmern. Und über WhatsApp weiter informieren.

Es waren mit dabei: Reinhard, Michi, Klaus, Stani, Jürgen, Kasi, Rüdiger, Uwe, Peter, Pit, Claudia.

Special Guest Rolf hielt sich leider bedeckt über sein Projekt bei Facebook. Obwohl es alle Clubs hier in unserem Umkreis betrifft. Daher fragen wir uns, was wollte Rolf bei uns?

Stammtisch am 11.10.2023

14 Leute auf dem Stammtisch sorgten für einen unterhaltsamen Abend. Aber es ist wirklich schwierig, allen Teilnehmern thematisch zu folgen. Wir hatten wieder viel Freude und schwelgten, (auch) schon wieder, in Erinnerungen. Das Thema mit den Rollerfreunden Käffchentourer wurde noch einmal angesprochen.

Die hatten doch tatsächlich am letzten Sonntag 3 unserer Leute einfach am Treffpunkt stehen lassen. Und das bei über 100 km Anfahrt!

Es waren vor Ort: Edda, Siegi, Pit, Claudia, Heike, Heiko, Andreas, Gerald, Michael, Gerhard, Peter, Stani, Uwe, Udo

Mit den Alster-Roller nach Sehestedt

Rüdiger hatte uns auf eine Tour der Rollerfreunde Käffchentourer aufmerksam gemacht. Der Treffpunkt an der Fähre Sehestedt ist für die meisten von uns schon eine gute Anfahrt. Und so nutzten wir das gleich mal als kleine herbstliche Tour.

Die Käffchentourer wollen von Sehestedt aus starten, Richtung Friedrichstadt und dann weiter nach Hohn, ins Rosencafe.

Wir Alster-Roller und Friends (7 +1) trafen uns in Bad Segeberg.

Rüdiger führte uns nach Nortorf an, um noch Dieter einzusammeln.

Weiter ging es, nun mit Dieter als eilige Führung, zum Fähranleger Sehestedt. Dort trafen wir dann die Rollerfreunde Käffchentourer.

Bei ihrer Abfahrt vergaßen sie Rüdiger, Heiko und Michael. Denn schwupp, weg waren die Käffchentourer!

Wir machten uns dann einen Lenz auf der Sonnenterrasse oben beim Imbiss.

Wir entschlossen uns, nach Aukrug ins beliebte Cafe Alte Kaffeewirtschaft zu fahren.

Noch einmal über den Nord-Ostsee-Kanal und dann ein kurzes Stündchen gemütlich durch die Landschaft bumeln.

Vor Ort eine kleine Diskussion, wie man richtig als Rollergruppe parkt. Also, Rüdiger und icke, wir fanden, wir haben fabelhaft geparkt!

Alles in allem einen wunderbaren Tag mit netten Leuten verbracht!

Stammtisch am 27.09.2023

Zum Stammtisch kamen diesmal insgesamt 11 Alster-Roller und Gäste.

Neben vielen Themen wie Reisen, Tuning und Gesundheit hatten wir noch folgende Themen, die von vielen Anwesenden als sehr wichtig angesehen werden:

  • Weihnachtstreffen im November -> Umfrage kommt auf WA!
  • Grossrollertreffen am Fähranleger Lühe 2024
  • Sicherheitstraining -> zB Lüneburg Embsen ADAC, oder Kiel ab 6 Leute. Verkehrswacht HH, Grossmannstr. -> Umfrage wird kommen auf WA!

Pit hatte ein T-Shirt mit unserem Logo an. Sah sehr fresh aus! Und für EUR 15,00 inkl. Druck ein sehr gutes Preis/ Leistungsverhältnis.

Teilnehmer: Siegi, Pit, Heike (Neu), Heiko (Neu), Udo, Stani, Klaus, Peter, Uwe, Rolf, Andreas

Ein “Herzlich Willkommen” an Heike und Heiko!

Mit den Alster-Roller nach Kappeln

Entspannt um 9.30 Uhr sind wir in Tangstedt mit 4 Alster-Roller gestartet.

Die Tour sollte uns nach Kappeln führen, zu Juttas Fischpavillon. Und dann wollten wir entscheiden, wie es je nach Wetter und Laune weitergeht.

Unser Marschtempo war zügig, aber nie schneller als erlaubt! Unsere Strecke (frei nach Navi) war trotzdem abwechslungsreich. Neben Landstrassen auch einige Bundestrassen bis Kappeln.

Mir hat nicht nur Juttas Fischpavillon gefallen bzw. geschmeckt, ich fand auch die Hafengegend schön.

Siegi führte uns noch nach Karschau, auch, an der Schlei. Dort gibt es ebenfalls einen guten Imbiss. Der hatte leider, oder zu Glück, noch geschlossen. Also weiter zur Schleibrücke (auch geschlossen) bei Lindaunis und von da aus weiter durch eine tolle Landschaft bis Schleswig.

Schleswig kurz gestreift und weiter nach Rendsburg.

Lecker Eis im Eisstübchen am NOK gegessen und mit der historischen Schwebefähre über den Nord-Ostsee-Kanal gesetzt.

In Willscharen an der Stör ein letztes Mal pausiert und dann nach über 320 km endlich den Heimathafen erreicht.

Uns hat die Tour sehr gut gefallen. Vieles haben wir zufällig entdeckt.

Eigenlob stinkt, aber wir Alster-Roller sind schon eine gute Gruppe!

Michi rief die Alster-Roller zur Tour

Ausser Stani, Siegi, Rüdiger und Uwe kamen noch Michael (TMax), Kasi, Rainer, Rolf und Peter vom Alster-Roller Stammtisch mit hinzu.

Und natürlich geht so ein Treffen nicht ohne Michis Leib- und Magengruppe: Die Honda-Forza-Gruppe.

Schlagkräftig mit 17 Honda Forzas angetreten, konnten die restlichen 9 Roller an Masse nicht mithalten. Was war denn da noch ausser dem Honda Forza?

2 Yamaha TMax, 1 Suzuki Burgman 650, 1 Suzuki Burgman 400, 2 Kymco 400Xciting, 1 Yamaha X-Max 300, 1 Honda X-ADV 750 und ein Peugeot Satelis. Eine sehr überschaubare Auswahl…

Michael und ich hatten uns bereits um 8.15 Uhr in Norderstedt getroffen. Ganz schön früh…

Aber 25 Roller auf Tour sind wieder eine klare Ansage! Treffpunkt war in Wentorf bei Hamburg. Der erste Halt war in Ratzeburg. Dort stiessen Rüdiger und Siegi zur Gruppe und zwei Honda-Forza verliessen uns hier wieder.

Das nächste Ziel sollte der Tamila Beach Club in Hohenkirchen sein. Den müssen wir voll verfehlt haben.

Unser Ziel und gleichzeitig Abschluss der Tour war in Wismar. Am alten Holzhafen. Nette Location und Fischbrötchen satt. Ausserdem dutzende Cafes und Eisdielen zum verweilen am Hafen. Von hier aus ging es in einzelnen Gruppen nach Hause.

Vor Wismar zerriss unsere Gruppe ein einziges mal auf der Tour. Und das bei 25 Motorollern! Das ist an sich schon mal eine Leistung!

Die Alster-Roller Stani, Siegi, Rüdiger und Uwe machten sich auf den langen Heimweg. Bei mir kamen so mal locker 300 neue Kilometer auf den Tacho. Inklusive An- und Abfahrt.

Völlig erschöpft musste ich erst einmal bei meinem Lieblingsgriechen in Quickborn-Heide einkehren.

Michi, dass war eine wunderbare Tour. Danke dafür!

Kasi hat wieder ein Video von unserer Ausfahrt erstellt:

Und nun an alle MitleserInnen:
– Wir fahren versetzt. Das geht fast immer! Versetzt heisst nicht wie man will oder mittig!
– Wir halten das Tempo!
– Ist der Hintermann im Rückspiegel an einer Abbiegung nicht zu sehen, wartet man an der Abbiegung bis der Hintermann da ist! Der Rest fährt weiter. An der nächsten Abbiege das gleiche Spiel wieder. Und immer wieder…
– Wir blocken keinen Strassenverkehr! Strafrechtliche Konsequenzen könnten die Folgen sein!
– Als letzte Fahrzeuge fahren Motorroller und Fahrer, die routiniert sind und mehr als 15 PS haben! Das hat mehrere gute Gründe!
– Sollte sich ein 125er hinten verirren, dann heisst es Gas geben. Und zwar bis zum bitteren Ende. Es wird nicht geschwächelt und gebummelt.
– Der Rückspiegel ist keine Dekoration. Man darf z.B. Dauerblinker gerne darauf aufmerksam machen. (…und siehe Abbiegungen)

Wer unsicher ist oder die Landschaft goutieren möchte, fährt bitte immer (!) hinter dem Guide. Das ist kein Zeichen von Schwäche sondern zeugt von besonders hoher Verantwortung.

Wer seinen Hintermann nicht mehr sieht nach einer Abbiegung, fährt dem Tross nicht hupend hinterher (s.o.!).

Ich habe dazu mal was bei Treffpunkt Motorroller geschrieben. Lesenswert!

Danke und bis zum nächsten Mal. 🙂 🙂 🙂